Biorythmus
Bestimmen Sie direkt und kostenlos Ihren Biorythmus. Dazu brauchen Sie nur Ihren Geburtstag in das Feld unten einzugeben. Die Lage von Mond und deren Auswirkung auf die verschiedenen Typen verraten Ihren wann Sie besonders leistungsfähig sind.

Ihr Geburtsdatum:

Grundlegend kann Bewegung als die natürliche Tätigkeit des Menschen angesehen werden. In den Körperzellen herrscht bei Bewegungsabläufen ein Gleichgewicht von Nährstoffbedarf und Sauerstoffsättigung und dem gegenübergestellt der Zufuhr über den Blutkreislauf. Auch bei nicht durchbluteten Bandscheiben kann es durch die Bewegung zu einem besseren Stoffwechsel. Dadurch erhalten sie ihre Flexibilität und Stabilität um Bewegungen der Wirbelsäule unterstützen zu können. Dem modernen Mensch sieht man heutzutage die Veranlagung zum Bewegungswesen nicht mehr an – vielfach verkümmern wir als Sitzwesen in den Büros und zuhause auf der Couch ohne gravierend die Körperhaltung zu ändern. Arbeit, Essen, Autofahren, Fernsehen – wir leben hauptsächlich nur noch im Sitzen. Statt dynamischer Bewegung führt die Muskulatur zu einem großen Teil nur noch statische Haltefunktionen aus. Dabei wird wegen der Daueranspannung der Muskulatur und der daraus resultierenden Kompression der blutzuführenden Gefäße die Sauerstoff- und Nähstoffzufuhr der Muskulatur eingeschränkt. Die logische Folge ist eine Schädigung insofern man nicht einlenkt und speziell seinen Bewegungsapparat trainiert. Zu beachten ist auch, dass beim Arbeiten eine geistige Anstrengung sich auch immer in einer Anspannung der Muskulatur niederschlägt was die suboptimale Muskelbeanspruchung noch weiter vorantreibt.

Einflüsse des Arbeitsumfeldes auf den Anspannungszustandes der Muskulatur des gesamten Bewegungsapparates:

  • Beschaffenheit und Anordnung der Arbeitsmittel (Stuhl, Tisch, Bildschirmgerät, Vorlagenhalter, Telefon usw.)
  • Beleuchtung
  • Klima
  • Lärm
  • Arbeitsaufgabe
  • Arbeitsablauf
  • Motivation und Betriebsklima

Hauptsächliche Folgen einer dauernden Fehlbeanspruchung des Bewegungsapparates: Rückenbeschwerden (Verspannungen, Bandscheiben- und sonstigen Wirbelsäulenschäden) Schmerzhafte Gesundheitsstörungen im Bereich der oberen Extremitäten (Sehnenscheidenentzündung und Tennisellbogen)
Um diese Folgen ohne zugrunde liegenden Organbefund einzuordnen entstanden über die Jahre Bezeichnungen wie:

  • OOS (Occupational-Overuse-Syndrom = Syndrom beruflicher Überbeanspruchung)
  • RSI (Repetitive Strain Injury = Verletzung durch Wiederholungsbeanspruchung)

Heute kann davon ausgegangen werden, dass nicht dauernde Wiederholungen von Bewegungsabläufen an sich für schmerzhafte Gesundheitsstörungen verantwortlich sind. Vielmehr liegt es an wiederholten Bewegungen, welche bei gleichzeitiger ungünstiger statischer Haltearbeit ausgeübt werden. Als Beispiel hierfür ist das Tastaturschreiben mit spitzwinkligen Armhaltungen und nach außen abgewinkelten Handgelenken zu nennen.

Losgelöst von berufsbedingten Krankheitsbildern gibt es Erkrankungen des Bewegungsapparates, welche anlagebedingt sind oder durch eine innere Ursache entstehen. Hier zu nennen ist das Beispiel Karpaltunnelsyndrom (CTS) und Schulter-Arm-Syndrom. Bei diesen beiden Krankheitsbildern klagen die Patienten selbstverständlich auch bei den mit dem Beruf verbundenen Bewegungsabläufen über Schmerzen. Nicht ergonomisch optimierte Arbeitsplätze sind hierfür ein Hauptgrund.

Kommentieren

Sponsoren