Biorythmus
Bestimmen Sie direkt und kostenlos Ihren Biorythmus. Dazu brauchen Sie nur Ihren Geburtstag in das Feld unten einzugeben. Die Lage von Mond und deren Auswirkung auf die verschiedenen Typen verraten Ihren wann Sie besonders leistungsfähig sind.

Ihr Geburtsdatum:

Unter dem weit verbreiteten Karpaltunnelsyndrom versteht man ein Nerven-Engpass-Syndrom. Vor allem die Altersgruppe der 50-60 Jährigen ist davon betroffen. Generell leiden nur halb so viel Männer wie Frauen an diesem Krankheitsbild. Karpaltunnel ist ein Synonym für den Handwurzelkanal welcher auf der Innenseite der Hand den Übergang zwischen dem Unterarm und der Hand bildet. Gebildet wird er durch ein sehniges Band und die Handwurzelknochen. Im Inneren verläuft der Medianusnerv – ein sehr wichtiger die Hand versorgender Nerv. Es handelt sich beim Karpaltunnelsyndrom um eine chronische Einengung des Nervs aufgrund von Funktionsstörungen.

Die folgenden vier Hauptsymptome zeigen sich vordergründig bei der Erkrankung:

  • Kraftverlust (Finger)
  • Ruheschmerz in der Nacht
  • Durchblutungsstörungen (Hand)
  • Gefühlsstörungen (Finger) kombiniert mit Schmerzen sowie Kribbeln von Daumen, Zeige- und Mittelfingers auf der Handinnenfläche

Eine konkrete Ursache ist für dieses Krankheitsbild in den meisten Fällen nicht zu ermitteln.

Grundsätzlich lassen sich aber die beiden folgenden Ursachen bei einer Entstehung unterscheiden:

  • Krankheitsbilder bei denen der Nerv sensibilisiert auf Druck wird (Schilddrüsenüberfunktion, Blutzuckerkrankheit, hormonelle Veränderungen wie beispielsweise durch Wechseljahre)
  • Irritationen des Nervs mechanischer Art durch Druckeinwirkung von außen (Tumore, Ganglien, verknöcherte Bruchstellen, Sehnenscheidenentzündungen, Handwurzelknochenverrenkung)

Wie auch bei RSI und CTD fehlt trotz vielfacher epidemiologischer Untersuchungen der Nachweis des Zusammenhang mit dem Arbeiten an Computertastaturen und dem Karpaltunnelsyndrom.

Kommentieren

Sponsoren